lieber aktiv dabei als voll daneben

Wir befinden uns im 21. Jahrhundert und in Münster wird immer noch gern Karneval gefeiert. Warum meint der Bürgerausschuss münsterscher Karneval (BMK), insbesondere Kinder und Jugendliche sollten verstärkt an diese alte Kulturtradition herangeführt werden?

 

Es gilt, jahrtausendealte Praktiken in die Zukunft hinüberzuretten: So wie in der Antike bei religiösen Festen eine „verkehrte Welt“ zugelassen war (beispielsweise wurden die Sklaven in Rom während der Saturnalien für einen Tag zu Herren über ihre Besitzer), so verkehrt ja auch der Karneval die Stellung des Bürgers gegenüber der Obrigkeit in ihr Gegenteil. Und in Westfalen galt der beißende Spott gerade der preußisch-militärisch duckmäuserisch-überheblichen Grundhaltung.

 

Der BMK nun will breitere Kreise der Bevölkerung in dieses Treiben einbinden. Dies soll den Menschen ermöglicht werden, ohne dass sie dazu unbedingt Mitglied einer Karnevalsgesellschaft sein müssen.

 

Wenn es uns gelingt, Münsters Jugend mit diesen zusätzlichen Aktivitäten die Kulturtradition Karneval näherzubringen, wird nicht nur das gemeinsame Feiern schöner und bunter, sondern auch die Akzeptanz des Karnevals in der öffentlichen Wahrnehmung erhöht. In Anlehnung an das Jugendamts mit seinem Spruch „Voll ist out“ haben wir für die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen am Karneval das Motto kreiert „Lieber aktiv dabei als voll daneben“.

Wir sind davon überzeugt, dass dem münsterschen Karneval eine breitere Grundlage auch und besonders in Hinblick auf den Straßenkarneval sehr gut zu Gesicht steht.

Kontakt

Bürgerausschuss münsterscher Karneval (BMK) e.V.

Templerweg 164, 48165 Münster

Telefon: +49 2501/9785883

geschaeftsfuehrer@bmk-muenster.de

Unsere Hauptsponsoren